Meisterbrief

Philipp Scholl

Seit Oktober 2017 befand sich Phillip Scholl im Meistervorbereitungskurs in Eupen. Bis Juni 2019 dauerte dieser Kurs den Philipp dann als Prüfungsbester mit dem belgischen Meisterbrief und anschließend mit dem deutschen Meisterbrief abschloss. Somit setzte Philipp in der 6. Generation die Tradition der Metzgerei Scholl fort.

Fleischersommelier

 

Nachwuchs für Traditionshandwerk
6 Generationen bei Metzgerei Scholl


Gesellenprüfung gemeistert.

„Wir gratulieren unserem Sohn zur sehr gut bestandenen Gesellenprüfung zum Fleischer“ freut sich Norbert Scholl, Fleischermeister und Inhaber der Metzgerei Scholl in Mausbach.

Norbert Scholl führt die Metzgerei bereits in fünfter Generation und ist stolz, dass nun auch sein Sohn Philipp, als die sechste Generation an ausgebildeten Fleischern, hinter der Ladentheke steht. Der 20-Jährige hat nach seinem vor zwei Jahren absolvierten Abitur die Ausbildung in dem väterlichen Betrieb angetreten und nun die Gesellenprüfung als Innungsbester abgeschlossen.
Trotz des Familienunternehmens und der Jagd, welche in der Familie eine weitere Tradition darstellt, ist Philipp nicht in dem Wissen aufgewachsen, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. „Ich habe nach dem Abitur einfach das Naheliegenste angefangen und mich nicht wie meine ganzen Schulkollegen für ein Studium entschieden“ erklärt Philipp. Im Laufe der Ausbildung stellte sich jedoch heraus, dass ihm die Arbeit mit Lebensmitteln und der Umgang mit Kunden gefällt und er nun mit Stolz sagen kann, dass er eines Tages die Metzgerei seines Vaters übernehmen wird.
Der nächste Schritt, der Meisterbrief, ist schon in Planung.

„Den Meisterbrief werde ich schnellstmöglich versuchen zu erlangen“ so Philipp. Dieser ist für die weitere Zukunft auch dringend notwendig, denn ohne ihn ist es Philipp nicht möglich, den Familienbetrieb weiterzuführen.
Doch bis dahin unterstützt der 20-Jährige weiterhin tatkräftig als Geselle seine Eltern. Er bedient Kunden, bereitet Spezialitäten vor, produziert Wurstwaren und macht das selbsterlegte Wild verkaufsfertig. „Dabei legen wir besonders Wert auf die Fleischqualität, die Regionalität unserer Produkte und eine artgerechte Tierhaltung“, sagt Norbert Scholl.

„Und das schon seit über 130 Jahren“

Auszeichnungen

 

 

 

 

 

 

Kundenstimmen

 

Hallo Herr Scholl,

ich hoffe, Sie zeigen die Bilder & Videos des Beefers auch Ihrer netten Mutter ? Sie ist wirklich eine Bereicherung, ich finde es immer richtig schön, wenn ich Rinderfilet bei Ihnen hole - und das wird auch nur bei Ihnen geholt - Ihre Mutter mit einem Stück in die Metzgerei kommt und wie sie mit dem guten Stück Fleisch umgeht - das ist wirklich toll ! - Machen Sie weiter so!

Wir sind mehr als zufrieden mit dem Beefer von Otto Wilde Grillers - wir haben uns u. a. für ihn entschieden, weil er einer der wenigen ist, der ausreichend Platz für 2 tolle Steaks à 4 cm hat und auch eine so Riesen-Tomahawk beefen kann - viele andere können das überhaupt nicht ! Der Gas-betriebene ist unseres Erachtens die bessere Wahl - mit Elektro drinnen keine gute Wahl, wenn das Fett verbrennt ... :))

Wir haben vorab Grill-Seminare besucht, um den O.F.B. in Aktion zu erleben - siehe hier:
https://www.ottowildegrillers.com/de/events-2/

Der Preis wird beim Kauf angerechnet - wir haben einen O.F.B. 2. Wahl bei einem Event ergattert (man muss aber wirklich als erstes vor Ort sein) - zur Hälfte des Preises, weil das Blech seitlich & hinten leicht eingedellt war - das tut der Funktion ja keinen Abbruch...

Wo Sie allerdings auch den O.F.B. mal erleben können, ist bei SANTOS in Köln - Europa's größter Grill-Händler. Einfach mal dort schauen, wann die wieder was mit Otto Wilde machen...
Das ist wirklich ein Highlight für alle, die gerne grillen, was Santos für eine geniale Auswahl hat und die Räumlichkeiten alter Fabrikmauern direkt am Rhein, ein tolles Ambiente ! -
Am besten mit mindestens 4 Personen da hin, das macht mehr Spaß! - Von Santos kennen wir auch den Spruch:"Alles unter 4 cm ist Carpaccio"... :))
https://www.santosgrills.de/events/

Sie dürfen mich auch sehr gerne informieren, wenn Sie wieder so tolle Tomahawk's haben - aber auch schönes, abgehangenes Entrecôte wäre toll mit mind. 4 cm...
Für den Beefer auf jeden Fall etwas mit Fett durchzogenes ...
Wir sehen uns sicherlich schon bald wieder ...))


Liebe Grüße von

Peter & Silvia Böhmer


 

Schönen guten Morgen liebe Familie Scholl,

auf diesem Wege einfach mal ein ganz dickes Lob für Ihre Fleischqualität 👍🏾‼️
Dies geben wir auch jedem in unserem Umkreis so bekannt :))

Ich habe beim letzten Mal ein wahnsinniges Prachtstück von Tomahawk bei Ihnen gekauft, es musste sogar noch etwas vom Knochen abgesägt werden, damit es vakumiert werden konnte...

Wir haben es einige Stunden im Sous Vide gehabt, Wasser randvoll, ein Stück des Knochen schaute noch heraus...

Von diesem Prachtstück sind 4 Personen inkl. uns mehr als satt geworden und dieser Geschmack, einfach nur superlecker!

Wie ich Frau Scholl schon mal berichtete, haben wir uns einen Beefer von Otto Wilde aus Düsseldorf zugelegt... Also diese 800/900 Grad die können schon was...
Das Fett als purer Geschmacksträger wird schön kross und hält das Stück so etwas von saftig!!!

Große Klasse & nochmals danke, dass wir bei Ihnen so tolle Fleischqualität bekommen!

Nachstehend schicken wir Ihnen Fotos & Videos - viel Spaß beim Ansehen!

Mit kulinarischen Grüßen 

Peter & Silvia Böhmer
aus Hamich