Nachwuchs für Traditionshandwerk
6 Generationen bei Metzgerei Scholl


Gesellenprüfung gemeistert.

„Wir gratulieren unserem Sohn zur sehr gut bestandenen Gesellenprüfung zum Fleischer“ freut sich Norbert Scholl, Fleischermeister und Inhaber der Metzgerei Scholl in Mausbach.

Norbert Scholl führt die Metzgerei bereits in fünfter Generation und ist stolz, dass nun auch sein Sohn Philipp, als die sechste Generation an ausgebildeten Fleischern, hinter der Ladentheke steht. Der 20-Jährige hat nach seinem vor zwei Jahren absolvierten Abitur die Ausbildung in dem väterlichen Betrieb angetreten und nun die Gesellenprüfung als Innungsbester abgeschlossen.
Trotz des Familienunternehmens und der Jagd, welche in der Familie eine weitere Tradition darstellt, ist Philipp nicht in dem Wissen aufgewachsen, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. „Ich habe nach dem Abitur einfach das Naheliegenste angefangen und mich nicht wie meine ganzen Schulkollegen für ein Studium entschieden“ erklärt Philipp. Im Laufe der Ausbildung stellte sich jedoch heraus, dass ihm die Arbeit mit Lebensmitteln und der Umgang mit Kunden gefällt und er nun mit Stolz sagen kann, dass er eines Tages die Metzgerei seines Vaters übernehmen wird.
Der nächste Schritt, der Meisterbrief, ist schon in Planung.

„Den Meisterbrief werde ich schnellstmöglich versuchen zu erlangen“ so Philipp. Dieser ist für die weitere Zukunft auch dringend notwendig, denn ohne ihn ist es Philipp nicht möglich, den Familienbetrieb weiterzuführen.
Doch bis dahin unterstützt der 20-Jährige weiterhin tatkräftig als Geselle seine Eltern. Er bedient Kunden, bereiten Spezialitäten vor, produziert Wurstwaren und macht das selbsterlegte Wild verkaufsfertig. „Dabei legen wir besonders Wert auf die Fleischqualität, die Regionalität unserer Produkte und eine artgerechte Tierhaltung“, sagt Norbert Scholl.

„Und das schon seit über 130 Jahren“

Auszeichnungen